fbpx

Vor Ort und LIVE! übertragen

 
Das gehört zum guten Ton

Je hochwertiger die Veranstaltung, desto lohnenswerter ist es, die Veranstaltungen in ebenso hochwertiger Form zu dokumentieren, um sie auch nachfolgend verwerten zu können.

Die Aufzeichnung unter Verwendung mehrerer Kameras ist dabei ein Muss. LiveCaster geht noch einen Schritt weiter: Durch die bidirektionale Vernetzung der Kameras mit der Regiezentrale (Bild oben). Wie eine Live-Sendung im Fernsehen, so entsteht das Video zu Ihrer Veranstaltung parallel dazu. Ohne Verluste durch Kompression auf Datenträger und den Zeitaufwand einer Schnittbearbeitung. Ebenso können Titel und Logo überlagert, und zusätzliche Medien (Bilder, Videos) live eingeblendet oder hineingeschnitten werden, wenn es vorbereitet und abgesprochen ist.

Broadcast Kamera 300x197Die Aufnahmen erfolgen in koordinierter Form, da alle Kameraleute via Sprechset mit der Regiezentrale verbunden sind (Bild rechts). Sinnvollerweise werden zusätzlich ferngesteuerte Kameras eingesetzt, um eine hohe Flexibilität unter ökonomischen Gesichtspunkten zu realisieren.

Nach Veranstaltungsende ist es fertiggestellt, eine Nachbearbeitung entfällt. Auf Wunsch wird es bereits während der Aufzeichnun in ein allgemein abspielbares Format konvertiert und auf Datenträger gespeichert, der Ihnen bereits nach Aufzeichnungsende übergeben werden kann. Sie halten damit quasi sofort das Ergebnis in hervorragender Qualität in den Händen (siehe Kameratechnik). Eine Qualität, die Ihnen zahlreiche Verwertungsmöglichkeiten erschließt.

Ihr Vorteil: Die hochqualitative Ausführung der Aufzeichnung schafft zahlreiche Möglichkeiten, für Marketingzwecke, als Bewerbungsvideo, oder als Produkt. 

 

Attraktive Nebennutzen:

Die Regiezentrale liefert nicht nur das fertige Produkt, sondern ein Signal, dass als Live-Übertragung ins Internet gesendet werden kann; zu verschiedenen Internet-Services, oder gleichzeitig zu mehreren Streaming-Portalen. LiveCaster nutzt hierzu mobile Technik, die als LTE-Uplink eine breitbandige Verbindung ins Internet realisiert (Buchungsoption).

Gleichzeitig können bis zu vier verschiedene Signale an Monitore oder Videoprojektoren übertragen werden. Verschieden bedeutet beispielsweise, dass eine Projektion eine grafische Folie einspielt, während ein anderer Videoprojektor eine Nahaufnahme von der Bühne zeigt. All diese Signale sind unabhängig von der Aufzeichnung und können beliebigen Bildquellen zugeordnet werden.

Eine Präsentation kann direkt vom Notebook übernommen werden (HDMI-Anschluss erforderlich). Diese Präsentation wird nicht nur als alternatives Bildsignal an den Projektor übertragen, sondern in die Aufzeichnung eingeschnitten, wobei die vortragende Person als Bild-Im-Bild Berücksichtigung finden kann. Bilder und Videos können auch direkt von der Regiezentrale abgespielt werden, was oft bessere Ergebnisse bringt.

Hochqualitatives Video benötigt einen ebenso guten Ton. LiveCaster übernimmt idealerweise die Mikrofonierung, wahlweise mit Headsets, Ansteckmikrofonen oder Handmikrofonen. Digital gemisch und aufbereitet übergibt LiveCaster das Tonsignal für die Halle, oder liefert die Raumbeschallung gleich mit im Paket. Bei uns gehört das zum guten Ton.

Erfolgt die Raumbeschallung durch LifeCaster, so werden die Lautsprecherarrays auf die Raumakkustik eingestimmt, unerwünschte Raumresonanzen schmalbandig ausgefiltert, Rückkopplungen wirkungsvoll verhindert. Das Resultat: Optimale Sprachverständlichkeit bis zu den letzten Plätzen.

Die Idee ist aus der Not geboren. Im Studio Phaenomenal.TV in Stuttgart ist der Raum einfach zu begrenzt, um sieben Kameras und sieben Kameraleute unterzubringen. Schließlich möchte das anwesende Publikum noch einen ungestörten Blick auf die Bühne haben.

Zunächst wurden fast alle Kameras fest eingestellt. Beispielsweise bekam jeder der fünf Gesprächsteilnehmer auf der Bühne eine eigene Kamera. Eine weitere Kamera war positioniert, um das Publikum aufzunehmen. Die siebte Kamera wurde dann, manuell geführt, hinter dem Publikum aufgestellt. Alle Kameras waren mit der Regiezentrale verbunden. Nachteil: 6 von 7 Bildausschnitten waren starr, was den Sendungsverlauf nicht weiter störte. Auch mussten die sechs statischen Kameras alle manuell justiert und abgeglichen werden, was sehr zeitaufwändig war.

Für die Zukunft wünschte sich die Aufnahmeleitung mehr Flexibilität und Effizienz. Inzwischen ist Studio Phaenomenal.TV dazu übergegangen, ferngesteuerte Kameras in Broadcast-Qualität einzusetzen (Bild oben: ferngesteuerte 4k-Broadcast-Kamera mit erweitertem Dynamikumfang (HDR)). Sie liefern nicht nur ein Bildsignal, sondern werden auch mit einem Signal von der Regiezentrale versorgt, das die Steuerinformationen enthält.

Aus der Ferne werden die Kameras geschwenkt und gekippt, mittels Zoom der Bildausschnitt verändert. Ebenso werden Blende und Schärfe eingestellt. Alle Kameras können auf diese Weise zentral abgeglichen werden, was das Umschalten von einer Kamera auf die andere ohne Farb- und Helligkeitsschwankungen ermöglicht, ganz wie aus den besten Fernsehtagen.

Die Technologie ist so kompakt, dass sie auch mobil an unterschiedlichen Veranstaltungsorten eingesetzt werden kann.

Ihr Vorteil: Eine kostengünstige und flexible Produktionsumgebung.

EMF Portrait 180x180

Expertentipp: DIE Marketing-Gelegenheit

Machen Sie aus Ihrer Veranstaltung ein hochwertiges Premium-Produkt. Sie schaffen damit einen echten Mehrwert, für Menschen, die an den Inhalten interessiert sind und es nicht zur Veranstaltung geschafft haben.

Aus Ihrem eigenen Vortrag machen Sie ein Produkt, das Sie im Marketing unterstützt oder Teil eines lukrativen Premium-Paketes ist.

Ein hochwertig produziertes Veranstaltungsvideo ist ein Kompetenzbeweis, der es potentiellen Auftraggebern ermöglicht, sich für Sie zu entscheiden.

Ihre Eva-Maria Fenkart

 

Ihre weiteren Vorteile: