Erste Live-Sendung "Wer's glaubt wird selig!"

  

(21.06.2018) Was entscheidet über den Lebenserfolg? Hauptsächlich die Fähigkeit, gute Entscheidungen zu treffen. Oft sind sie buchstäblich auf Sand gebaut, und beruhen auf blindem Glauben – wie Sie es in dieser etwas anderen Veranstaltung erleben konnten.

„Wir können das besser: besser und verlässlicher entscheiden“, zeigte Peter Simon Fenkart. „Und vor allem: freier von fremden, übernommenen Paradigmen. Sie glauben, Sie sind nicht betroffen? Lassen Sie sich überraschen!“

Die Zuschauer begleiteten ihn auf einer spannenden Reise, beim Entlarven scheinbar unumstößlicher Wahrheiten; am Beispiel vergangener und gegenwärtiger Wissenschaft; bei Experimenten zum Mitmachen und dem eigenen Schürfen nach Erkenntnissen. Unterstützt wurde er durch ein Ensemble aus völlig unterschiedlichen Charakteren und Sichtweisen: dem längsten Freund, einem Journalisten, einer Praktikantin und der allgegenwärtigen Stimme der Chefin.

Die Veranstaltung war speziell für Menschen geschaffen, die an neuen Erfahrungen interessiert sind, die gelegentlich ausgetretene Pfade verlassen und etwas Neues wagen. Wer die Übungen und Experimente mitmachte erlebte legendäre menschliche Irrtümer und hartnäckig festgehaltene Fehlannahmen, obwohl die Wahrheit stets deutlich vor Augen lag. Oder wie eine scheinbare Selbstverständlichkeit unserer heutigen Wissenschaft einstürzte wie ein Kartenhaus, und was sich daraus ganz konkret für uns ergibt.

Peter Simon Fenkart demonstrierte anschaulich, beispielsweise anhand einer Banane oder eines Luftballons, wie sich Information zuverlässig in verinnerlichtes Wissen verwandeln lässt, das uns erst dann wirklich dient – und nicht vorrangig fremden Herren und Zielen.

Hier ein thematischer Ausschnitt:

Zur Person:

Peter Simon FenkartPeter Simon Fenkart wird gerufen, um kühn in Bereiche vorzustoßen, in denen noch niemand gewesen ist. Als Consultant betreut er Unternehmen, die an einem Paradigmenwechsel arbeiten, neue Denkansätze und erweiterte Handlungsoptionen suchen, einen bedeutsamen Anteil an Zukunftsmärkten, oder dem Transfer von Markt und Technologie ins 21. Jahrhundert. Er ist Experte für Intuition und dem Schürfen nach Schätzen im Unbewussten.